Waalwege im VinschgauWaalwege im VinschgauWaalwege im VinschgauWaalwege im VinschgauWaalwege im Vinschgau

Waalwege im Vinschgau

Bei den "Waalen" handelt es sich um ein uraltes Bewässerungssystem um den Wiesen und den Feldern des extrem trockenen Vinschgaus das nötige Wasser zukommen zu lassen.

Diese Wassergräben überziehen die Berghänge wie ein Netz, die regelmäßig von einem "Waaler" gesäubert und instand gesetzt werden. Einige dieser Waale haben ihre Bedeutung verloren, dafür aber gelten sie als besonders begehrenswerte Wanderwege.

Waalweg Juval - Kastelbell»

Von Altratteis im äußeren Schnalstal (844 m) auf dem beschilderten und nicht zu verfehlenden Begleitweg des Tscharser Schnalswaales (Markierung 3) in weitgehend ebener Wanderung durch steile, großteils mit Gebüsch bewachsene Hänge hinaus bis zu den Wiesen im Bereich der Burg Juval. Bei der dortigen Weggabel links weiter zum Waalerhäusl, zum Schlosswirt und durch einen kurzen Felstunnel hinüber zum Gasthaus Sonnenhof (830 m); Von dort auf altem Pflasterweg hinauf zum Schloss Juval (927 m) und (evtl. nach dessen Besichtigung zurück zur erwähnten Weggabel. Schließlich auf dem Waalweg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Ilswaalweg»

Ausgehend von der Burg Schlandersberg wählt man den Weg Nr. 5/11 und wandert auf dem Waalweg in die Schlandraunschlucht. Dieser weg führt durch steile Felswände, durch abwechslungsreichen Mischwald und Kastanienhaine. Der Waalweg endet in Kortsch beim St. Ägidius Kirchlein. Von März bis Oktober fließt im Waal Wasser.

Holzrinnenwaalweg»

Entdecken Sie die schönsten Waalwege des unteren Vinschgau!

Martelltal - Holzrinnenwaal von Oberhof nach Stallwies

Der Weg beginnt bei Oberhof und geht ein Stück den Weg Nr. 26 bergauf, bis zu einer Wegkreuzung dann rechts abbiegen. Dort erreicht man den Holzrinnenwaalweg und folgt diesem bergauf bis zum Ende. Nach einem kleinen Stück erreicht man die Forststraße. Dort führt der Weg Nr. 15 zum Stallwieshof. Da der Weg nicht gut ausgeschrieben ist, empfehlen wir Ihnen eine geführte Wanderung entlang des Holzrinnenwaalweges.

Zaalwaal»

Vom Dorfkern des Örtchen Kortsch geht es entlang der Straße in Richtung Kirchlein St. Ägidius, bis links der Fußweg Nr. 6A abzweigt. Der steile, von Weinbergen gesäumte Weg führt hinauf zum Zaalwaal. Anschließend führt der Waal entlang der üppig sprießenden Naturlandschaft westwärts weiter durch die Kortscher Leiten bis zu zwei alten Mühlen, die ihren Dienst längst aufgegeben haben. Der Sportplatz oberhalb von Kortsch ist der Endpunkt des Zaalwaales, der dort in unterirdischen Rohren verschwindet. Der Spaziergang dauert etwa eine Stunde.
*** Residence Schnatzhof · Marconistrasse Nr. 7 · 39028 Schlanders, Vinschgau, Südtirol
Tel. +39 0473 730532 · Mobil +39 335 5424007 · info@residence-schnatzhof.com
Mwst. Nr. 00377190210